Russisch

Dozentin

Dr. h. c. Albina Paul

Briefkasten

T3-1240

E-Mail

albina.paul@yahoo.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

 

Inhalt
Содержание

Der FFA-Kurs „Die Einführung in das Recht der Russischen Föderation und die russische Rechtssprache“ erstreckt sich über vier Semester zu je vier Semesterwochenstunden.

Da die Vorlesungen fast ausschließlich in russischer Sprache stattfinden und dabei die rechtlichen Materien immer im Vordergrund stehen, richtet sich die Veranstaltung in erster Linie an die Studierenden der Rechtswissenschaft, die gute Vorkenntnisse der russischen Sprache besitzen.

Der Kurs verfolgt zwei Hauptziele. Das erste Ziel ist es, den Teilnehmern die Kenntnisse der Grundstrukturen sowie der Besonderheiten der russischen Rechtsordnung zu vermitteln: Es werden die Grundlagen des aktuellen Verfassungsrechts, der Staatsorganisation, des Zivil- und Strafrechts, der Gerichtverfassung sowie die Prinzipien des russischen Verfassungs-, Zivil- und Strafgerichtsverfahrens vorgestellt und anhand von Gesetzestexten und aktuellen Gerichtsentscheidungen veranschaulicht und diskutiert. Den Mittelpunkt der Veranstaltung bilden das öffentliche und das bürgerliche Recht. Außerdem werden die rechtlichen Aspekte der internationalen Beziehungen Russlands – vor allem mit dem Europarat und der Europäischen Union – erörtert. Das zweite Ziel ist es, den Teilnehmern das Erlernen und Üben der russischen Rechtssprache zu ermöglichen. Dazu werden authentische Texte aus den russischen Gesetzen, den wichtigsten gerichtlichen Entscheidungen und aus der Fachliteratur analysiert; wobei ein Schwerpunkt auf praxisorientierten Übersetzungen aus dem Russischen ins Deutsche liegt.

Begleitend zu dem FFA-Kurs bietet die Fakultät für Rechtswissenschaft eine Arbeitsgemeinschaft „Übung zur Russischen Rechtssprache“ im Umfang von zwei Semesterwochenstunden an. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die im FFA-Kurs dargestellten Themen in Form von Übersetzungen, Diktaten, Dialogen und aktiven Übungen der juristischen Grundbegriffe sprachlich vertieft. Darüber hinaus werden nicht nur juristische Texte, sondern auch die Grammatik der russischen Sprache anhand der juristischen Texte erörtert, das Verstehen und Übersetzen authentischer Texte aus Publizistik und Fachliteratur geübt wie auch typische syntaktische Konstruktionen der Rechtssprache erarbeitet.

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 01.09.2015 von Jana Maruschke

Aktuelles

  • Achtung
    Anmeldezeitraum für die FFA und den Fachkurs endet bald!
    Näheres dazu: hier

Kontakt


Programmkoordinatoren

Gökcen Hatilcik, Wiss. Mit.

Jessica Gruber, SHK

Tel.: +49 (521) 106-67113

E-Mail: fremdsprachen.rewi@uni-bielefeld.de

Raum: T3-138

Sprechzeiten

Di. 14:00 - 16:00 Uhr

Do.  9:00 - 10:30 Uhr

Sonstiges

Abholung der short course-Klausuren ab dem WS 14/15:

Gilbert Miller

Sprechzeit in T4-138:

Mo. 9:00 - 12:00 Uhr